Mit einem coolen Huawei Mate30 Pro zum Influencer

0
116
mit-einem-coolen-huawei-mate30-pro-zum-influencer

Die Welt der Influencer wächst immer stärker an

Immer mehr Menschen versuchen sich als Influencer im Internet auf diversen Plattformen. Moment mal, Influencer? Für die, die noch nie davon gehört haben und im Dunkeln tappen, gibt es hier Licht in der Dunkelheit.

Influencer sind eigenständige Leute, die Inhalte zu bestimmten Themengebieten veröffentlichen

Das heißt also, dass ein Influencer zum Beispiel auf sozialen Netzwerken Produkte oder Programme anwirbt. Influencer nutzen ihre eigene Darstellung als Antrieb des Einflusses. Sie können laut Eigenangaben und durch Eigenerfahrung wiedergeben, was gut und schlecht sein kann, in der Welt der Technologie-Produkte beispielsweise.

Wenn man auf sozialen Plattformen interagiert, muss man technisch auf einem gutem Stand sein

Das heißt jedenfalls, dass man sich in gepflegter Form zeigen muss. Dazu gehört auch das richtige Inventar und die richtige Kamera zum Beispiel. Das Huawei mate30 pro hat eine gute Kamerauflösung, damit man in einer hohen Bildqualität zu sehen ist. Für Live Streams zum Beispiel ist das sehr vorteilhaft und auch für Social Media Posts.

Wenn man Influencer sein will, muss man sich mit Technik auseinandersetzen

Wenn man sich Influencer nennen will, bleibt es keinesfalls aus, technisches Verständnis zu haben. Das Smartphone und der Computer sind primäre Komponenten eines organisierten Influencers. Mit dem Huawei Handy hat man zumindest schon mal die 40 Megapixel und 4 verschiedene Kameras.

Anfangen, Traffic zu generieren

Man muss schrittweise in der Welt der Influencer einsteigen. Zuerst ist es wichtig, sich auf den gängigsten sozialen Netzwerken ein öffentliches Profil zu erstellen, um seine Präsenz überhaupt zur Schau stellen zu können. Das Wissen, wie man diese Netzwerke bedient und die Tricks, dort Traffic zu generieren, sollten ebenfalls beherrscht werden.

Eine Richtung finden

Es ist vielleicht besser, in eine bestimmte Richtung zu beeinflussen. Da Technik ein sehr wichtiger Komponent der Menschheit ist, sollte er immer am Leben gehalten werden und genutzt werden. Wenn man technisches Wissen aufweisen kann, kann man auch in diese Richtung beeinflussen. In das Technikwesen einzusteigen ist ein kluger Schritt.

Werbung und Deals mit Partnern

Wenn man genügend Traffic generiert hat und nun langsam die Popularität ansteigt, kommen mit der Zeit auch einige Partnerschaften in Frage. Viele Firmen und andere Influencer sind ebenfalls aktiv in den sozialen Netzwerken und wollen ihre Fanbase natürlich auch erweitern. Werbeverträge und Deals mit Firmen können von finanziellem Nutzen sein.

Ein Influencer zu sein hat Vorteile und Nachteile

Wenn man sich Influencer nennt, kann das Vorteile und Nachteile mit sich ziehen. Hier ist eine Liste von einigen von diesen Vor- und Nachteilen.

Vorteile

  • Kann gutes Geld einbringen
  • Selbstständigkeit
  • Eigene Zeiteinplanung
  • Eigene Richtungsbestimmung nach Belieben

Nachteile

  • Hohe Bekanntheit kann eingrenzend sein
  • Anfängliche Schwierigkeiten
  • Keine finanziellen Einnahmen während des Anfangs

Zusammenfassung

Wie man diesem Text entnehmen kann, ist es durch die Social Media Welt möglich geworden, einen Beruf auszuüben, der damit verbunden ist. Viele Influencer sind mittlerweile schon millionenschwer und beweisen somit, dass es möglich ist, durch Selbstständigkeit finanziell unabhängig zu werden und einen Geschäftszweig aufbauen zu können. Technisches Know-How ist dafür von hoher Bedeutung und daher müssen auch gute Einsatzmittel dafür benutzt werden, wie beispielsweise ein gutes Smartphone mit hoher Bildauflösung. So kann man überall sein Handy rausholen und losfilmen, damit sich der Social Media Kanal mit Inhalt füllt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein